Mein neuer Fitness Blog

Ich habe schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken gespielt, etwas mehr zum Thema Fitness zu schreiben; da ich seit einigen Wochen wieder regelmäßig trainiere und bald Jahreswechsel ist, wollte ich mir auch ein Ziel setzen, auf das ich hinarbeiten kann: meinen ersten Marathonlauf in 2011.

Mitverfolgen kann man das, sofern Interesse besteht, auf http://fitness.john-rueth.de, wo ich hin und wieder über das mehr oder weniger regelmäßige Fitnesstraining schreiben werde. Derzeit besteht dieses aus einer Kombination von zwei-drei Mal die Woche Boxtraining (Muay Thai) und zwei Mal Laufen die Woche; bei schlechtem Wetter kommt entweder der Ergometer zum Einsatz oder ein paar Runden im Olympiabecken in München werden geschwommen.

Etwas Rad- und Schwimmtraining wird ohnehin anstehen, da ich mir auch in den Kopf gesetzt habe, meinen ersten Triathlon zu absolvieren: im Mai findet etwa ein Triathlon in der Sprintdistanz in München statt, wobei die Strecken schon ziemlich kurz gehalten sind. Die olympische Distanz mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und anschließend 10 km Laufen wäre da schon interessanter, wobei es ja auch völlig in Ordnung ist, „klein anzufangen“.

Insgesamt halte ich regelmäßiges Fitnesstraining als Ausgleich zum vielen Sitzen in der Uni und auf der Arbeit als unabdingbar; dies „durchzuziehen“ ohne bestimmte Ziele anzupeilen ist jedoch nicht einfach – vor allem dann, wenn man nicht mehr in einem Verein sportelt.

Ich finde diese Kombination aus Boxen und Lauftraining recht ergiebig und ausgeglichen und bin gespannt, ob ich dann im November 2011 tatsächlich in New York antreten und die 42,195 km laufen kann. Der neue Fitness Blog soll auf jeden Fall die wichtigsten Punkte in der Marathonvorbereitung dokumentieren und einen Anreiz darstellen, regelmäßig „am Ball“ zu bleiben;)

Ich wünsche allen, die diesen Beitrag gelesen haben, jetzt schon alles Gute für das Jahr 2011, und dass möglichst viele der gesteckten Ziele auch in die Tat umgesetzt und die wichtigsten Wünsche erfüllt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.