Reisefotos 2013

Wie auch im letzten Jahr schon geschehen, möchte ich auch in 2013 ein paar schöne Reisefotos präsentieren. Erst eben bin ich von einer knapp vierwöchigen Radltour quer durch die Philippinen wieder „nach Hause“ bzw. Cebu City gekommen; seit März 2013 treibe ich mich hier im Land der 7107 Inseln herum und schreibe nach wie vor recht ausführlich auf www.philippinen-tours.de.

Erst vor ein paar Tagen bin ich von meiner vierwöchigen Fahrradtour quer durch die Philippinen wieder gekommen.

Ganz neu für mich war der Besuch einer der neuesten philippinischen Provinzen, nämlich Dinagat Islands. Diese Provinz liegt ganz im Nordosten Mindanaos und ist bisher noch kaum erschlossen, was z.B. die gewöhnliche Straßen-Infrastruktur anbelangt. Nur den ersten Teil von San José aus in Richtung Cagdianao konnte ich mit dem Fahrrad bewältigen, danach ging es mit dem Motorrad weiter – was aber immer noch schwierig genug war auf den Schotterpisten dort.

Doch ich bin ja schon immer für Abenteuer zu haben gewesen, und so konnte ich tolle Reiseerfahrungen machen und gelte wohl jetzt als eine Art Pionier, wenn es ums Reisen nach Dinagat Islands geht – vor allem eben mit dem Radl:D

Tagbirayan Beach, Cagdianao

Eine der Entdeckungen 2013 war für mich Dinagat Islands – hier: Tagbirayan Beach in Cagdianao

Nur eines der vielen „Kisses Islets“ nahe Libjo in der Provinz Dinagat Islands, Mindanao, Philippinen

Mit Bea habe ich den größten Bonsai-Regenwald der Philippinen besucht in Loreto, Dinagat Islands

Vor meinem Ausflug nach Dinagat Islands ging es im April diesen Jahres quer durch Mindanao; über diesen Road-Trip hatte ich ja auch schon ein wenig auf Philippinen Tours geschrieben. Ein paar meiner Lieblingsfotos sind folgende:

Brücke in der Nähe von Bislig City im Osten Mindanaos

Die Tinuy-an-Falls, ebenfalls nahe Bislig City

…und hier der größere Teil der Tinuy-an-Wasserfälle, die übrigens den breitesten Wasserfall der Philippinen markieren.

Strand nahe Mati City

Lake Sebu, South Cotabato

Hier im Lake Sebu werden leckere Fische („Tilapia“) gezüchtet

Im Land der T´Boli rund um den Lake Sebu, South Cotabato, im Süden Mindanaos, herrschte eine ganz besondere Ruhe, die schon fast magisch auf mich wirkte. Ich hatte die Gelegenheit, einen wunderschönen Morgenlauf zu unternehmen – in einer unvergleichlich schönen Natur.

Ein Besuch im Museum der T´Boli Indianer war natürlich auch Pflicht!

Nach dem Road-Trip und dem Besuch von Dinagat Islands ging es nach Siargao Island, wo ich seit 2010 auch schon des Öfteren gelandet bin. Siargao gilt nicht nur als absolutes Surferparadies, sondern ist es tatsächlich auch. Diese Region gehört zu den besten Surfgegenden weltweit, und in ein paar Wochen findet wieder die alljährliche internationale Meisterschaft statt, die immer größere Begeisterung auslöst.

Ich bin dieses Mal komplett um die Insel geradelt und habe mir ein genaues Bild von diesem Inselparadies machen können – eine solche Radltour ist übrigens sehr zur Nachahmung empfohlen:D

Küste im Norden von Siargao Island, Mindanao

Nach der Inselrundfahrt auf Siargao ging es dann weiter nach Bucas Grande, wo u.a. die „Sohoton Cove“ nahe Socorro auf uns wartete:

Socorro, Bucas Grande

Wem diese Fotos gefallen haben, der sollte auf Philippinen Tours (www.philippinen-tours.de) vorbei schauen oder auch gerne mal beim Reise-Typ (www.reise-typ.de), wo ich regelmäßig über meine Abenteuer schreibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.